Selbst ein Kurztrip bei stürmischem und regnerischem Wetter an das Steinhuder Meer in Niedersachsen lohnt sich in der Regel. Direkt in Ufernähe findet man diverse Spezies, dazu gehören neben den üblichen Arten wie Möwen, Enten und Haubentaucher, im Winter auch die Gänsesäger.
Die Gäste aus dem hohen Norden überwintern hier und sind bis Ende Februar/März hier gut zu fotografieren. Ein guter Location Tipp ist zum Beispiel die Steinhuder Promenade, wo bei schlechtem Wetter nur sehr wenige Menschen unterwegs sind, im Gegensatz zu sonnigen Tagen. Dadurch findet man eine Vielzahl von Vögeln in unmittelbarer Ufernähe und bereits mit 400 mm lassen sich mit etwas Glück formatfüllende Aufnahmen erstellen. Empfehlenswert sind allerdings 600 mm, optimal ist ein Zoom von 150-600 mm.
Wenn dann zwischen den Regenschauern die Sonne zwischen den Wolken durchbricht und das Licht durch die tiefstehende Sonne im Winter die Motive in warmes und plastisches Licht taucht, ist das Fotografenglück perfekt.