Herbstzeit ist Pilzzeit!
Auch wenn das ganze Jahr über Pilze wachsen, ist der Herbst die klassische Zeit für die Pilzfotografie. Im Wald lassen sich in der Regel bereits ab Oktober die ersten größeren Bestände finden. In sehr trockenen Jahren, so wie in diesem Jahr, hatte der Pilzbestand erst im November seinen Höhepunkt erreicht.
Brauchbare Fotos von Pilzen sind recht einfach. Die Kameras in Bodennähe positionieren und fertig. Wer mag kann das Motiv auch noch durch Blitz oder kleine Leuchten aufhellen, abhängig von den Lichtverhältnissen der jeweiligen Location.
Idealerweise fotografiert man mit einem leichten Weitwikel (35mm), um die Umgebung mit auf das Bild zu bannen. Aber auch mit einem Tele sind Fotos möglich, dann steht der Pilz im Mittelpunkt der Aufnahme.
Einfach mal ausprobieren. Und Vorsicht: Pilzfotografie macht süchtig!

naturfotografie.de - Pilzfotografie
naturfotografie.de - Pilzfotografie
naturfotografie.de - Pilzfotografie
naturfotografie.de - Pilzfotografie
naturfotografie.de - Pilzfotografie
naturfotografie.de - Pilzfotografie
naturfotografie.de - Pilzfotografie
naturfotografie.de - Pilzfotografie
naturfotografie.de - Pilzfotografie