Familie Distelfink auf der Sonnenblume

Ein tolles Erlebnis hatte wohl Naturfotograf Jörn Gebhardt im Naturpark Steinhuder Meer, als er eigentlich nur den Sonnenblumenstreifen am Feldrand direkt an einer Straße fotografieren wollte. Eine Distelfinkfamilie (auch Stieglitz genannt) fiel über die mit Samen gut gefüllten Sonnenblumen her und die Elterntiere schälten sorgsam die Kerne um ihr Junges damit zu füttern.

Hauptsächlich war das Männchen damit beschäftigt das Junge zu füttern, während das Weibchen ein paar Meter entfernt auf einem Ast saß und zuschaute. Über eine Stunde wurde jeder einzelne Kern aus der Blüte gezogen und verfüttert. Dabei sind in nur wenigen Metern Entfernung fantastische Aufnahmen entstanden.

Alle Aufnahmen wurden aus dem stehenden Auto gemacht, anfangs sogar durch die Scheibe, da die Vögel nicht verscheucht werden sollten. Nach einiger Zeit traute sich Jörn Gebhardt auch die Scheibe herunter zu lassen, das störte die Vögel überhaupt nicht. Das größere Problem war, dass die Distelfinken nur in wenigen Metern Entfernung vom Auto saßen und die Naheinstellgrenze vom Objektiv schon erreicht war.
Die einzige Möglichkeit war vom Fahrersitz in Richtung Beifahrersitz zu rutschen. Aus dieser sehr unbequemen Position sind trotz Freihand und nicht allzu kurzen Belichtungszeiten technisch einwandfreie Bilder geworden.

So ist das manchmal in der Naturfotografie, nicht immer spielt eine perfekte Planung eine Rolle, es gehört auch eine Portion Glück dazu, um zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein.

Benutzte Ausrüstung:
Canon DSLR (APS-C Sensor),
Tamron 150-600
Alle Aufnahmen aus dem Auto, frei Hand

Fotograf & Copyright: Jörn Gebhardt
www.joerngebhardt.de
Facebookseite

Kontakt