Flora

Nicht nur Deutschlands Tierwelt hat einiges zu bieten, auch die Pflanzenwelt ist voller kleiner Wunder. Ob Blüten, komplette Pflanzen in ihrem Lebensraum, Bäume oder Pilze, mit dem richtigen Licht lassen sich die vielfältigen Wuchsformen und Details gut  in Szene setzen. Ein großer Vorteil im Vergleich zur Tierfotografie ist natürlich die nicht vorhandene Fluchtdistanz. Pflanzen laufen nicht weg und können, wenn der Standort erst einmal bekannt ist, zu verschiedenen Tages- oder sogar Jahreszeiten besucht werden.

Ein weiterer großer Vorteil ist das benötigte Equipment. Für die Pflanzenfotografie reicht schon ein 50 mm Normalobjektiv oder ein Standardzoom aus. Wer mehr möchte, sollte sich ein Makroobjektiv zulegen um auch kleinere Details wie Blütenstempel oder Knospen zu fotografieren. Auch ein lichtstarkes 50 mm ist von Vorteil, um die Pflanze auf dem Foto vom Hintergrund zu trennen.

Nachfolgend wieder einige Beispiele mit den EXIF Daten und kurzer Geschichte zur Entstehung.

Blumenwiese im Regen

Ursprüngliche Wildblumenwiesen sind in Norddeutschland eher selten. Wer das Glück hat eine Wiese zu finden, hat unendlich viele Motive vor der Kamera. Auch wenn die Wahl der Motive schwer fällt, lohnt es sich etwas genauer zu schauen.
Hier ein sehr schönes Gestaltungsbeispiel: Eine Leimkrautblüte mit unscharfer Löwenzahnblüte im Hintergrund. Durch den gelben Saum trennt sich die Blüte sehr gut vom Hintergrund.

EXIF Daten:
Canon DSLR
Sigma Makro OS 2,8 / 150 mm
Blende 3,2
Zeit 1/250 s
ISO 100
Belichtungskorrektur +1/3 Blende
Stativ

Fotograf & Copyright: Jörn Gebhardt
www.joerngebhardt.de
Facebookseite

Herbst Stillleben im Wald

Wer mit offenen Augen am Wegesrand durch den Wald läuft, findet immer lohnenswerte Motive. Besonders wenn das Licht im Herbs durch die noch belaubten Bäumet nur partiell durch die Blätterkrone scheint. Hier ein Blatt auf einem Farn, durch die Offenblende und der selektiven Schärfe trennt sich das Hauptmotiv sehr schön vom Hintergrund.

EXIF Daten:
Canon DSLR
Canon 2,8 / 70-200 bei 120 mm,
Blende 2,8
Zeit 1/120 s
ISO 200
Freihand

Fotograf & Copyright: Jörn Gebhardt
www.joerngebhardt.de
Facebookseite

Pilz im Buchenwald

Die Aufnahme ist zur Hauptzeit für Pilze Anfang Oktober entstanden. An einem sonnigen Tag im Buchenwald stand der Pilz einsam und etwas erhöht auf einem abgestorbenen Stamm im Buchenwald. Durch die bodennahe Position der Kamera und einem lichtstarkem 35 mm Objektiv wurde der Lebensraum Wald noch in das Bild integriert, durch fast Offenblende trennt sich der Pilz aber noch gut vom Hintergrund.

EXIF Daten:
Canon DSLR, Sigma 35 mm
Blende 1,6, Zeit 1/125 s, ISO 400
Belichtungskorrektur +1/3 Blende
Kamera lag auf Boden

Fotograf & Copyright: Jörn Gebhardt
www.joerngebhardt.de
Facebookseite

Kamille am Feldrand

Kamille in solchen Mengen an Feldrändern sind leider selten geworden. Umso schöner wenn man einen Bestand entdeckt und gleichzeitig auch noch ein spektakulärer Sonnenuntergang statt findet. Durch den Einsatz eines Weitwinkels ist noch genügend Himmel zu sehen und gleichzeitig die in warmes Licht getauchten Blüten

EXIF Daten:
Canon DSLR, Canon 10-22 bei 10 mm,
Blende 4,5, Zeit 1/100 s, ISO 400,
Freihand

Fotograf & Copyright: Jörn Gebhardt
www.joerngebhardt.de
Facebookseite

Buchen-Schleimrübling

Pilzbilder mal etwas anders. Ein leichtes Makro funktioniert auch mit einem Superweitwinkel. So ist der Lebensraum Buchenwald des Pilzes noch gut in der Umgebung zu erkennen, trotzdem trennt sich das Motiv noch gut vom Hintergrund.

EXIF Daten:
Canon DSLR, Canon 10-22 bei 18 mm,
Blende 5,6, Zeit 1/60 s, ISO 200

Fotograf & Copyright: Jörn Gebhardt
www.joerngebhardt.de
Facebookseite

Kontakt